fbpx Dieses Gebet trägt den «Fox»-Mann durch den Alltag | Jesus Mobile
Mike Emanuel

Dieses Gebet trägt den «Fox»-Mann durch den Alltag

Mike Emanuel, «Fox»-Chefkorrespondent im US-Kongress, bestreitet einen anspruchsvollen Arbeitsplan in einem politischen Umfeld, das umstritten und gespalten ist wie selten in der US-Geschichte. Nun sagt er, welches einfache Gebet ihm durch den Tag hilft.

«Fox»-Chefkorrespondent Mike Emanuel
Quelle: Instagram
Mike Emanuel mit seiner Familie
Quelle: Instagram

Mitten in der Alltagshektik findet er Trost und Kraft in einem Gebet und durch seinen tiefen Glauben an Gott. Emanuel wuchs in der Kirche auf und besuchte als junger Mensch die griechisch-orthodoxe Kirche in Westfield, New Jersey.

Gegenüber dem christlichen Nachrichten-Portal «Faithwire» sagte er: «Es sind sehr angespannte Zeiten in unserer amerikanischen Politik und so versuche ich einfach nur, einen Atemzug zu nehmen und im Laufe meines Tages ein kleines Gebet zu sprechen.» Dadurch fühle er sich ruhig und empfinde Frieden.

Gebet von Jesus inspiriert

Das Gebet ist in der orthodoxen Kirche als «Jesusgebet» bekannt. Es lautet: «Herr Jesus Christus, du Sohn Gottes, hab Erbarmen mit mir Sünder.»

Emanuel sagt, das Gebet sei gut für seine Seele. Es ist inspiriert von Jesu Unterweisung in Matthäus Kapitel 6, Vers 7-8, als er seinen Jüngern sagte, dass sie sich beim Beten kurz fassen sollen. Dort steht: «Leiere nicht gedankenlos Gebete herunter wie Leute, die Gott nicht kennen. Sie meinen, sie würden bei Gott etwas erreichen, wenn sie nur viele Worte machen. Folgt nicht ihrem schlechten Beispiel, denn euer Vater weiss genau, was ihr braucht, schon bevor ihr ihn um etwas bittet.»

«Kopf wird frei»

«Es hilft mir, meinen Kopf frei zu machen, auf dem Boden zu bleiben und mich auf die anstehende Mission zu konzentrieren, die darin besteht, die Nachrichten so fair und genau wie möglich zu machen und einige der Nebengeräusche auszublenden», erklärte er.

«Es hilft mir, mitten in chaotischen Zeiten etwas Frieden zu finden, und ich bin dankbar dafür. Es ist so ein Segen in meinem Leben.»

Emanuel ist Gott auch für seine Laufbahn dankbar. «Es ist eine grossartige Erinnerung daran, dass, wenn man einen Traum hat und bereit ist, wirklich, wirklich hart dafür zu arbeiten, in diesem Land grosse Dinge möglich sind.»

Er fühle sich gesegnet und dankbar. Emanuel will sein Glaubenserbe an seine Kinder weitergeben. Er und seine Frau Evangeline und ihre beiden Kinder gehen gemeinsam in die Kirche.

Zum Thema:
Christliche Hymne: Oprah Winfrey singt «I surrender all» in Talk-Show
Christliche Werte bei «Sat1»: Sänger Thomas Enns in Talk-Show über Treue und bedingungslose Liebe
Harry Connick Jr.: «Ich mache keinen Schritt, der meinem Glauben widerspricht»

Werbung
Webversion

Jesus.ch Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv