fbpx «Ich fühle mich wie Lazarus, ich bin vom Tod zurück» | Jesus Mobile
Neuer Malawi-Präsident

«Ich fühle mich wie Lazarus, ich bin vom Tod zurück»

Lazarus Chakwera (65) ist der neue Präsident von Malawi. Im Gespräch mit «BBC» versprach er seinem Volk: «

Lazarus Chakwera
Quelle: Facebook

Ich fühle mich wie Lazarus, ich bin vom Tod zurückgekehrt. Es gibt keinen Platz für Furcht, denn ich werde euer Präsident sein.»Erst vor wenigen Wochen trat Lazarus Chakwera sein Amt an, gewählt wurde er mit 58 Prozent der Stimmen. Dies nachdem die Wahlen aus dem Vorjahr annulliert worden waren: Seinem Rivalen und Vorgänger Peter Mutharika wurde Wahlbetrug zur Last gelegt.

Nun sagt der Theologe Chakwera, der seit 24 Jahren Präsident der «Malawi Assemblies of God» ist und der auch als Pastor gearbeitet hat: «Was nützt Freiheit von Unterdrückung, wenn wir Sklaven des Hungers sind? Oder Freiheit vom Kolonialismus, wenn wir Sklaven des Stammeslebens sind?»

Glaube stellt Führungsstil in Frage

Die Malawier waren der vorherigen Regierung aufgrund zahlreicher Ungerechtigkeiten überdrüssig. Die Malawier gingen für soziale Gerechtigkeit auf die Strasse.

Malawi brauche einen politischen Wandel, ist auch Chakwera überzeugt. «Der Glaube des Präsidenten wird Malawis Führungsstil in Frage stellen.» Die Nation sei am Rande einer Revolution gestanden. Korruption sowie Vetternwirtschaft grassieren leider immer noch und Menschen sterben an heilbaren Krankheiten. «Ich will eine Führung bieten, die zu Wohlstand verhilft, die entschlossen gegen Korruption und Diebstahl öffentlicher Gelder vorgeht und die der Rechtsstaatlichkeit folgt.»

Regierung muss dienen

Die Herausforderungen, die auf Lazarus Chakwera warten, sind gross. Das Land mit rund 18 Millionen Einwohner gehört zu jenen Ländern Afrikas, die vom Coronavirus am stärksten betroffen sind.

Er verspricht: «Mit Eurer Hilfe werden wir den Glauben daran wiederherstellen, dass es eine Regierung gibt, die dient und nicht gegen das eigene Volk kämpft.» Schon im Wahlkampf versprach Chakwera, dass er ein Diener der Nation sein werde. Seit 2014 steht er an der Spitze der Kongresspartei Malawis. Bei der Präsidentenwahl 2014 hatte er mit 28 Prozent der Stimmen den zweiten Platz belegt.

«Wir erwarten, die Geburt einer neuen Nation. Wir sind begeistert, einen hochangesehenen Mann Gottes als Staatsoberhaupt zu haben», sagt Matilda Matabwa, Generalsekretärin der malawischen «Assemblies of God» zur spanischen Website «Protestante Digital».

Nach biblischem Lazarus benannt

Weil zwei seiner älteren Brüder schon früh starben, wurde Lazarus Chakwera nach dem vom Tode erweckten Lazarus aus der Bibel benannt. 1977 erreichte er den Bachelor-Abschluss an der Universität von Malawi und später graduierte er in Theologie in Südafrika an der «University of the North».

Lazarus ist mit Monica verheiratet, das Paar hat vier Kinder.

Zum Thema:
Kampf gegen Kinderehen: Eine Stammesleiterin entscheidet gegen sexuelle Ausbeutung
Erstaunliches aus Malawi: «Ich sah alles im Traum»
«Play Football Malawi»: Von 0 auf 100 in nur acht Monaten

Werbung
Webversion

Jesus.ch Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv