fbpx Argentinien: Erstes christliches Programm auf Regierungssender | Jesus Mobile
Mit erstaunlicher Unterstützung

Argentinien: Erstes christliches Programm auf Regierungssender

Erst vor zwei Jahren wurde in Argentinien per Gerichtsbeschluss verboten, an öffentlichen Schule Religionsunterricht zu erteilen. Doch ab sofort wird ein christliches Fernsehprogramm im Staatssender der argentinischen Regierung ausgestrahlt. Die Unterstützung hat alle erstaunt.

Die Moderatoren des Programms «Buenas Noticias», Ana Saco und Isaías Saracho
Quelle: cbn.com

Das Programm «Buenas noticias» (dt. Gute Nachrichten) bringt jede Woche Informationen rund um die evangelischen Kirchen des Landes und den christlichen Glauben. «Für dieses Projekt haben wir seit langem gebetet», berichtet Pablo Muñiz, Produzent des Programms, gegenüber Mundo Cristiano. «Bei diesem Projekt erhält die Evangelische Kirche von Argentinien endlich einen Platz im öffentlichen Fernsehen, in einem der wichtigsten Sender Argentiniens…»

Hinter dem Projekt stehen zwei grosse evangelische Organisationen, zum einen die Christliche Allianz Evangelischer Kirchen der Republik Argentinien (ACIERA) und die Initiative «Argentinien, wir beten für dich». Die Möglichkeit habe sich ergeben, nachdem Kirchen und Pastoren gemeinsam über Jahre hinweg Gespräche mit den Behörden geführt hätten, so Muñiz.

Gute Zusammenarbeit mit säkularem Sender

Landesweit erfahren Menschen durch das Programm nun jeden Samstagmorgen (Ortszeit) über drei Stunden lang von sozialen Aktionen der Kirchen, sehen aber auch Lebensberichte und Zeugnisse von Personen, die durch Jesus verändert wurden – ein Programm für die ganze Familie.

Erstaunlicherweise habe es keinerlei Hindernisse bei der Produktion gegeben, wie es bei anderen Gelegenheiten passiert sei. «Hier war es genau das Gegenteil, wir haben eine so starke Unterstützung bekommen, wie wir es zuvor bei einem nichtchristlichen Sender noch nie erlebt hatten…»

Zum Thema:
Konflikte ohne Gewalt lösen: Christlicher TV-Sender strahlt Hoffnung aus
Auf Bitte der Gemeinden: Argentinien feiert den «Tag der evangelischen Kirche»
Nach siebenjährigem Streit: Argentinien verbietet Religionsunterricht an öffentlichen Schulen

Werbung
Webversion