fbpx Sport und Alltag mit Hirn | Jesus Mobile
SRS-Seminar Mentaltraining

Sport und Alltag mit Hirn

Die Seminarabende «Mentaltraining» von Andrea Jenzer, Psychologin und Leiterin der christlichen Sportlerorganisation SRS Pro Sportler, verknüpfen Hintergrundwissen mit der Praxis. Das Seminar verspricht praktischen Nutzen für den Alltag wie auch für den Sportbereich – einen freien Kopf und weiten Horizont, statt Tunnelblick.

Andrea Jenzer
Quelle: SRS Pro Sportler
Höchste Konzentration gefragt: Junge spielt Tischtennis
Quelle: SRS pro Sportler

Ein Skifahrer sitzt im Startgelände und geht mit geschlossenen Augen und sanften Handbewegungen virtuell die Strecke durch. Zurzeit sind das Bilder, welche man häufig im aktuellen Ski-Weltcup sieht. Sie zeigen beispielhaft das Zusammenspiel von Körper und Geist auf. Und wir alle wissen, wer körperlich eine Höchstleistung bringen will, muss die Gedanken darauf fokussiert haben.

Auch im Gesundheitswesen werden heutzutage die psychisch und gedanklichen Ursachen bei körperlichen Krankheiten hoch bewertet. Der Zusammenhang von Geist und Körper ist offensichtlich.

Seminar für Körper und Geist

Andrea Jenzer wird an den Seminarabenden mit Inputs und praktischen Übungen in verschiedene mentale Techniken einführen. Es verspricht sehr praktisch zu werden; ganz im Workshop-Stil. Dabei hat sie selber diese Kombination von Körper und Geist studiert (Masterabschluss mit Hauptfach Psychologie und Sportwissenschaft im Nebenfach) und bringt Erfahrungen als Arbeits- und Organisationspsychologin mit.

Livenet hat bei ihr nachgefragt, was Besucher von den Seminarabenden erwarten können:

Andrea Jenzer, welche Tools werden die Teilnehmer nach Hause nehmen?
Andrea Jenzer: Mentale Techniken und Strategien, wie bspw. Selbstgespräche, Atmung und Zielsetzung.

Wie grenzen sich diese Techniken vom Esoterischen ab?
Techniken sind ähnlich oder dieselben. Es geht um den Inhalt und die Grundlage, welche anders sind. Wir nehmen keinen Kontakt zu anderen Welten oder Wesen auf. Vielmehr sehen wir es als Gottes Geschenk, dass wir diese Techniken benutzen können – das Denken, die Atmung und so weiter. Und so ist es dann das Ziel, uns und unsere Gedanken bewusst steuern zu lernen. Da gibt uns auch die Bibel viele hilfreiche Inhalte. An denen orientieren wir uns.

Was ist die Spezialität des Seminars?
Die Techniken und Strategien, persönlich für sich anzupassen und so nutzbar zu machen. Natürlich gehört auch ein gewisses Basis-Wissen für die Techniken dazu.

Was bringt es konkret für den Sport und den Alltag?
Bessere Qualität und das Abrufen des aktuellen Könnens, dazu zwei Beispiele:
- Sport: Zum Beispiel beim Weitsprung visualisiert man die Handlungsabläufe; den Absprung, wie lange noch in der Luft bleiben. Dabei werden interessanterweise die gleichen Hirnstrukturen aktiviert, wie dann beim aktiven Sport treiben. So ist man vorbereitet und fokussiert auf die Handlung.
- Alltag: Wenn man im Berufsalltag ein Gespräch hat, kann man sich auch vorbereiten, sich die Fragen überlegen und welche Antworten und Themen kommen könnten. So ist man konzentrierter und kann kompetent und professionell handeln.

 Dienstag, 31.01.2017

 Seminarabend 1 «Mentaltraining - was ist das ?»

 Dienstag, 28.02.2017

 Seminarabend 2 «Mentaltraining konkret»

 Referentin:

 Andrea Jenzer, Psychologin

 Zeiten:

 19.30 - 21:30 Uhr

 Ort:

 SRS Räumlichkeiten, 
 Bernstrasse 133,
 3613 Steffisburg

 KOSTEN:

 freiwilliger Unkostenbeitrag

 Anmeldeschluss:

 Veranstalter:

 24. Januar 2017

 SRS Pro Sportler, Steffisburg,  
 info@srsonline.ch /
 Tel. 033 438 01 81  
 www.srsonline.ch

Zur Webseite:
Sportler ruft Sportler- SRS Für Menschen im Sport

Zum Thema:
Sportarena 2016: Gescheitert. Und jetzt?
SRS-Sportarena 2014: «Von Sieg zu Sieg»

Werbung
Webversion