fbpx Wie ist Gott wirklich? | Jesus Mobile
Antwort gefunden

Wie ist Gott wirklich?

Wie oder was ist Gott? Eine höhere Macht? Eine launische Gottheit, die über Leben und Tod bestimmt? Ein alter, vergesslicher Grossvater? Ob gläubig oder nicht, Menschen aller Nationen und aller Zeiten haben sich mit diesem Gedanken beschäftigt.

Wie ist Gott wirklich?

Die Bibel erzählt davon, dass Mose, der «Freund Gottes» genannt wurde, es ganz genau wissen wollte. Er bat Gott, sich ihm zu zeigen. Gott erklärte, dass kein Mensch ihn sehen kann, er aber an Mose vorübergehen werde. Dabei rief Gott aus, wer und wie er ist: «Ich bin der barmherzige und gnädige Gott. Meine Geduld ist gross, meine Liebe und Treue kennen kein Ende!» (Die Bibel, 2. Mose, Kapitel 34, Verse 6)

Treu für immer

Eine der entscheidenden Eigenschaften Gottes ist etwas, das in unserer Gesellschaft schon fast verloren gegangen ist: ewige Treue. Gott ist da. Er ist zuverlässig, man kann ihm vertrauen, er hält sein Wort und sein Versprechen, er ist glaubwürdig. Das bedeutet nicht, dass Gott alles tut, was wir wollen. Manche Menschen sind enttäuscht von Gott, weil sie erwartet haben, dass er eine Art Wunschfee ist. Das hat Gott nie versprochen. Aber das, was er zugesagt hat, hält er ein. Er steht zu uns.

Gott ist anders als viele Erfahrungen, die uns das Leben gelehrt hat. Er ist nicht launisch, unzuverlässig oder untreu. Er hält zu uns, koste es, was es wolle. In der Bibel steht: «Wenn wir untreu sind, er bleibt treu, denn er kann sich selbst nicht verleugnen» (2. Timotheus, Kapitel 2, Vers 13). Gott ist die Treue. Wie könnte er dann jemals untreu werden? Selbst wenn wir versagen, Gott steht weiter zu uns.

Liebe ohne Ende

Im 2. Mose, Kapitel 34, Vers 7 steht: «Ich lasse Menschen meine Liebe erfahren über tausende von Generationen.» Gott liebt Menschen. Seine Liebe ist nicht theoretisch, sondern erfahrbar. Nicht nur einzelne Glaubenshelden kommen in den Genuss der Liebe Gottes, sondern Tausende von Generationen. Gott ist die Liebe, die niemals aufhört. Wie könnte er da irgendjemandem gegenüber gleichgültig sein?

Barmherzig, gnädig, geduldig

Gott schenkt uns seine Gunst. Er öffnet unseren Nöten sein Herz. Er hackt nicht auf unseren Fehlern herum. Er zahlt uns nichts heim. Er hat langen Atem. Er sieht unsere Schwächen, aber ist uns trotzdem wohlwollend eingestellt. Gott wartet darauf, dass wir erkennen, wer er wirklich ist. Mose hatte das grosse Glück, dass Gott ihm begegnete. Aber das war nicht das letzte Mal, dass Gott sich Menschen offenbart hat. Auch heute noch lassen sich seine Barmherzigkeit, Gnade, Geduld, Liebe und Treue erfahren.

Werbung
Webversion

Jesus.ch Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv