fbpx Niemand ahnte, wie sehr der «Hee Haw»-Star litt | Jesus Mobile
Lulu Roman

Niemand ahnte, wie sehr der «Hee Haw»-Star litt

Der ehemalige «Hee-Haw»-Star Lulu Roman (74) verbrachte weite Teile ihrer Karriere damit, Menschen zum Lachen zu bringen. Doch niemand ahnte, was sie durchmachte, bevor sie Hoffnung fand!

Lulu Roman
Quelle: Facebook
Lulu Roman
Quelle: Facebook

Lulu Roman verkörpterte in der damals äusserst populären TV-Show «Hee Haw» den Inbegriff des Erfolgs. Doch hinter ihrem mitreissenden Humor verbarg sich eine äusserst schmerzhafte Vergangenheit als Waisenkind.

Drogenabhängigkeit, geringes Selbstwertgefühl, Kämpfe mit dem Gewicht – all ihre Schmerzen und Probleme verschwanden nicht, als ihre steile Karriere begann.

Verlassen mit vier Jahren

Als sie vier Jahre alt war, setzte ihre Grossmutter sie in einem Waisenhaus ab. Obschon sie noch sehr klein war, erinnert sie sich noch genau an den Tag.

Erschwerend kommt hinzu, dass Lulu eine Schilddrüsenfunktionsstörung hat, die zu einem lebenslangen Kampf mit ihrem Gewicht geführt hat. Ausserdem war das Essen für sie ein Trost.

Lulu wurde wegen ihres Übergewichts mit grausamen Liedern von anderen Kindern verspottet. Sie wünschte sich eine Familie, die sie mit nach Hause nehmen würde, aber keine hat es je getan. «Man blieb ihm Waisenhaus, bis man adoptiert wurde oder jemand aus der eigenen Familie einen zu sich nahm. Bei mir geschah das nicht. Dicke Kinder werden nicht adoptiert.»

Abgelehnt

Lulu blieb im Waisenhaus, bis sie 18 war. «Ich hatte nie ein Fahrrad. Ich hatte nie einen Welpen. Ich hatte nie eines dieser Dinge, die normale Menschen haben.»

Doch sie hatte Talent für Humor. «Ich lernte sehr früh, dass ich einen Witz gebrauchen konnte, um Leute mit mir statt über mich lachen zu lassen.»

Irgendwann wurde Country-Star und «Hee-Haw»-Moderator Buck Owens auf sie aufmerksam. Sie durfte Vorsprechen und erhielt tatsächlich eine Rolle. Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits drogensüchtig. Und als die Show zum Hit wurde, wurde ihre Sucht nur noch schlimmer.

Schwanger, süchtig, allein

Aufgrund ihres Drogenkonsums wurde sie für ein Jahr aus der Show ausgeschlossen. Sie stellte fest, dass sie schwanger war – ohne eine feste Beziehung zu haben. «Ich war nicht verheiratet, dafür verbittert und sehr wütend. Wenn es einen Gott gäbe, würde er mich nicht lieben, sondern ebenfalls verlassen.»

Alles wurde noch schlimmer: «Ich schluckte nicht mehr nur Pillen und rauchte Dope: Ich hatte Nadelstiche in meinen Armen. Niemand sagte mir, ich solle keine Drogen nehmen, weil ich schwanger bin. Ich war das dicke Mädchen und niemanden kümmerte es.»

Keine Hoffnung…

Lulus Sohn Damon kam drogensüchtig auf die Welt. «Die Ärzte sagten mir, dass er sterben würde. Ich lag auf diesem Krankenhausbett und versuchte zu beten, aber ich war gleichzeitig so wütend auf Gott, dass ich nichts mit ihm zu tun haben wollte.»

Schliesslich kam es zu diesem Dialog: «Das einzige, was ich sagen konnte, war: 'Yo, Alter, wenn du echt bist, mache ich einen Deal mit dir. Wenn du mich mein Baby haben lässt, dann bringe ich mein Leben in Ordnung. Ich werde mit den Drogen aufhören und das tun, was du von mir willst.»

«Es braucht ein Wunder»

Lulus Arzt stellte klar, dass es ein Wunder brauche, um Damon zu retten. Er werde alles tun, was er könne, «aber letztlich kann nur Gott das bewirken», so der Mediziner.

Nach zehn Tagen verbesserte sich Damons Zustand überraschend und er konnte von seinen Infusionen abgehängt werden und Lulu durfte den Jungen auf den Arm nehmen.

«Mir wurde bewusst, dass Gott dieses Baby geheilt hatte, bevor ich Jesus bat, in mein Herz zu kommen. In den medizinischen Aufzeichnungen heisst es über den Grund der Heilung: 'Höhere Gewalt'. Es gibt keine andere medizinische Erklärung.»

Eine besondere Botin

Aufgrund ihres Drogenbesitzes musste Lulu ins Gefängnis. Als sie dieses wieder verlassen durfte, traf sie auf Diane, die sie noch vom Waisenhaus kannte. Aber Diane hatte sich verändert.

«Sie wollte mir von Jesus erzählen. Das erste, was ich sagen wollte, war: 'Versuche es gar nicht erst, wir sind am selben Ort aufgewachsen…' Doch sie sagte: 'Louise, hör mir einfach zu. Lass mich dir sagen, dass Jesus real ist. Lass mich dir sagen, wie er mein Leben verändert hat.'»

Übernatürlich geheilt

Sie erkannte tatsächlich, dass Diane sich verändert hatte – ein entscheidender Moment für Lulu. Sie fand endlich die Liebe, die sie ihr ganzes Leben lang gesucht hatte. «Ich ging auf die Knie und übergab mein Leben Jesus Christus.» Ihre Drogensucht verschwand und sie wurde nie mehr rückfällig – ohne Entzug.

Die Liebe von Jesus veränderte Lulu vollständig. Gleich wie ihr Sohn Damon wurde sie übernatürlich geheilt.

Lulus Veränderung war so offensichtlich, dass die Produzenten sie wieder zu «Hee Haw» einluden. Doch bevor sie zusagte, tat sie etwas, was sie in der Vergangenheit nie getan hatte – sie betete dafür.

Gospel-Alben

Lulu blieb für den Rest der Sendung in der Show. Und seit ihrer Veränderung setzt sie ihr Leben dafür ein, anderen davon zu berichten, was Gott in ihr getan hat. Sie publizierte mehrere Gospel-Alben und sie kümmert sich um Waisenkinder.

«Ich weiss, dass ich nicht alle Kinder sammeln und adoptieren kann. Aber ich kann sie für eine Weile zum Lachen bringen und sie von ihrer Traurigkeit ablenken.» Und durch ihr Leben kann sie zeigen, dass Gott einen Unterschied macht.

Zum Thema:
Den kennenlernen, zu dem Lulu Roman gefunden hat
Susan Boyle: «Der Glaube ist mein Rückgrat»
Lauren Daigle im Aufwind: Gott schloss die «American-Idol»-Tür und öffnete das Fenster der Charts
Gewinner von The Voice USA: Jordan Smith: «Mein Glaube ist, was mich ausmacht!»

Werbung
Webversion

Jesus.ch Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv