fbpx EU: Asia Bibi für Sacharow-Preis nominiert | Jesus Mobile
«Symbol für viele andere»

EU: Asia Bibi für Sacharow-Preis nominiert

Die bekannteste christliche Gefangene Pakistans, Asia Bibi, wurde jetzt in der EU für den renommierten «Sacharow-Preis für geistige Freiheit» nominiert. Benannt nach dem russischen Wissenschaftler und Dissidenten Andrej Sacharow, ist der Preis mit 50'000 Euro dotiert.

Asia Bibis Tochter
Quelle: de.catholicnewsagency.com

Die Christin, Erntearbeiterin und Mutter von fünf Kindern, Asia Bibi, wurde 2009 verhaftet, nachdem eine muslimische Kollegin sie beschuldigt hatte, aus dem gleichen Becher getrunken und den Islam beleidigt zu haben. 2010 wurde sie zum Tod durch den Strang verurteilt. Das Urteil wurde 2014 nach Berufung ausgesetzt; am 13. Oktober 2016 hätte das endgültige Urteil des obersten pakistanischen Gerichtshofs in Lahore gefällt werden sollen. Aber ein Richter von dreien zog sich wegen Befangenheit zurück, weil er eine Verbindung zu einem früheren Fall sah, in dem er auch aktiv gewesen war.

Von europäischen Konservativen nominiert

Asia Bibi wartet immer noch im Gefängnis auf ihr endgültiges Schicksal. Am 13. September wurde sie jetzt von der Gruppe «Europäische Konservative und Reformer» (European Conservatives and Reformers, ECR), der drittgrössten Lobby im EU-Parlament, für den Sacharow-Preis nominiert. Der ECR-Vertreter und holländische EU-Parlamentarier Peter van Dalen erklärte dazu: «Ihr Fall ist ein Symbol für viele andere, die in ihrer Meinungs- und Ausdrucksfreiheit und speziell in der Religionsfreiheit verletzt werden. Meine Kollegen der ECR-Gruppe und ich verteidigen weiterhin die Rechte von Asia Bibi und vielen anderen.»

Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit (auch EU-Menschenrechtspreis genannt) wird seit 1988 vom Europäischen Parlament an Persönlichkeiten oder Organisationen verliehen, die sich für die Verteidigung der Menschenrechte und der Meinungsfreiheit einsetzen. Er wird jährlich in Strassburg verliehen. Zu früheren Preisträgern gehören Nelson Mandela, Alexander Dubček, Aung San Suu Kyi aus Myanmar oder der chinesische Bürgerrechtler Hu Jia. Der Preis ist mit 50'000 Euro dotiert und wird als der bedeutendste europäische Menschenrechts-Preis angesehen. Er wird am 10. Dezember in Strassburg verliehen.

Zum Thema:
Die unendliche Geschichte: Pakistan: Fall von Asia Bibi erneut vertagt
Druck auf Pakistan wächst: US-Resolution: «Asia Bibi sofort freilassen»
Unschuldig im Gefängnis: Asia Bibi: «Ich vergebe denen, die mich angezeigt haben»

Werbung
Webversion

Jesus.ch Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv