fbpx «Ob Angst vor Brexit oder EU – alles geht vorüber» | Jesus Mobile
Farron zu Trümmern Babylons

«Ob Angst vor Brexit oder EU – alles geht vorüber»

«Es gibt etwas noch Besseres», daran erinnert Tim Farron die Menschen, während die Wellen um den Brexit wie im Frühjahr wieder höher schlagen. Der ehemalige Chef der Liberaldemokraten und christliche Politiker erklärt, «dass sowohl Brexit als auch die EU irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft vorübergehen werden». Alles sei temporär.

Tim Farron
Quelle: twitter.com

Der Abgeordnete Tim Farron sagte am Dienstagabend bereits vor der weltweit viel beachteten Abstimmung: «Wir sind an einem Punkt, an dem Ehrgeiz oft sehr nackt und sehr persönlich ist.» Ehrgeiz sei grundsätzlich nicht falsch, selbstreflektierend meinte er aber: «Ich denke darüber nach, inwieweit mein Ehrgeiz gesund oder eher ungesund war.»

Tim Farron sagte, er sei früher «hin- und hergerissen worden zwischen dem Leben als treuer Christ und dem Dienst als politischer Leiter».

«Alle Reiche und Könige sind vorübergehend»

Farron erklärt weiter, dass die Bewertung seiner eigenen Motive «den Eindruck erweckt, dass es etwas Besseres gibt, wofür es zu leben gilt». Das sei im Wesentlichen der Grund, warum er von dem einen und anderen seiner früheren Ämter zurückgetreten sei.

«Es gibt Dinge, die viel wichtiger sind.» In diesen unglaublich schwierigen Zeiten helfe ihm die Hoffnung, «dass alle Reiche und alle Könige nur vorübergehend sind».

Man könne tief besorgt über die Lage sein, «gleich auf welcher Seite der Brexit-Spaltung man sich befindet. Denken Sie immer daran, dass die Europäische Union, der Brexit und Grossbritannien, alle nur vorübergehend sind.»

«Auch Babylon lag in Trümmern»

«Wenn man sich das Buch der Offenbarung ansieht, ist es übersät mit Hinweisen auf Babylon.» Zu diesem Zeitpunkt dominierte das Römische Reich, das Christen unterdrückte. «Babylon lag zu diesem Zeitpunkt seit 600 bis 700 Jahren in Trümmern – warum also zu diesem Zeitpunkt überhaupt über Babylon sprechen? Weil es eine Erinnerung daran ist, dass das unterdrückerische, mächtige, überwältigende Rom den gleichen Weg gehen würde. Heute ist Rom nicht mehr das schreckliche Imperium.»

Deshalb ermutigt Tim Farron: «Was auch immer es ist, vor dem Sie im Moment Angst haben, ob es der Brexit ist, ob es die Europäische Union ist, Donald Trump, ich verspreche Ihnen: Es ist vorübergehend, und sie werden irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft in Trümmern liegen, und so ist es vielleicht wichtig, für etwas noch Besseres zu leben.»

Zum Thema:
Liberaler Politiker redet Klartext: «Christen werden als gefährlich und beleidigend angesehen»
Komplizierte Brexit-Lage: Christen beten und suchen Versöhnung
Von Laodizea bis zu den Briten: Schluss mit halben Sachen

Werbung
Webversion

Jesus.ch Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv