fbpx Winterthurer Erfinder präsentieren einen innovativen Lernraum | Jesus Mobile
Eine Lernwabe

Winterthurer Erfinder präsentieren einen innovativen Lernraum

Unter dem Namen Lernwabe haben zwei Winterthurer Erfinder als Weltneuheit einen neuartigen, individuellen Lernraum lanciert, der eine Antwort auf die aktuellen Raumprobleme unserer Schulen gibt und den Schülerinnen und Schülern konzentriertes Lernen in einer wabenförmigen Box ermöglicht.

Lernwaben
Quelle: zVg
vlnr: Davie Spahn, Daniela Bär, Marcel Hofmann
Quelle: zVg

Die Zeit, als Schüler stundenlang in ihren Bänken stillsitzen mussten, ist glücklicherweise vorbei. Neue Lern- und Arbeitsformen haben unsere Schulen erobert. Die Gestaltung der Schulzimmer hingegen hinkt da noch ein wenig hintennach.

Das hat die beiden Winterthurer Erfinder und überzeugten Christen, Daniela Bär und Marcel Hofmann, gestört. Wie die ETH-Architektin Daniela Bär sagt, brauchen die heutigen Schülerinnen und Schüler neue Arten von Lernräumen. Sie sollen für verschiedene Lernformen auch unterschiedliche Räume benutzen dürfen. So ist sie auf die Idee der Lernwabe gestossen, eine wabenförmige Struktur aus Karton oder Holz, in der die Schülerinnen und Schüler alleine oder in kleinen Gruppen lernen können. Konzentriertes Lernen wird in diesem Rückzugsraum möglich, ohne dass die Kinder sich vom Geschehen im Klassenzimmer ausgeschlossen fühlen.

Idee umsetzen

Marcel Hofmann, ein Winterthurer Lehrer einer christlichen Bildungsstätte, war begeistert und hat die Idee gleich umgesetzt: «Im Rahmen des Handarbeitsunterrichts haben wir Kartonwaben fürs Klassenzimmer gebaut und bereits ausgiebig getestet. Nachdem wir uns intensiv mit dem Werkstoff Papier auseinandergesetzt haben, konnten wir die vorgefertigten Wellkartonteile zusammenbauen. Unglaublich, was gewelltes Papier zu tragen vermag! Nun sind die Waben an unserer Schulzimmerwand aufgestapelt und sind heiss begehrte Arbeitsplätze und gemütliche Rückzugsorte für konzentriertes Lernen im Schulalltag.»

Ein erster Baukurs ist auf positive Resonanz bei den Lehrpersonen gestossen und erste Bestellungen sind schon eingegangen und werden in den nächsten Tagen ausgeliefert.

Neben den Kartonwaben haben die beiden auch Holzwaben entwickelt und patentieren lassen. Die Holzwaben sind für längeren Gebrauch konzipiert und können individuell auf die räumlichen Gegebenheiten angepasst werden. Sie werden durch den innovativen Schreiner Dave Spahn persönlich montiert.

Hier können Sie die Winterthurer Weltneuheit bewundern:
Lernwabe

Zum Thema:
«Erfolg in der Schule»: Gelassen fürs Leben lernen
Selbsterfüllende Prophezeiung: «Ich glaubte an meinen Misserfolg»
Gesetzesvorschlag in Florida: Weiterführende Schulen müssten Bibelkurse anbieten

Werbung
Webversion